Dr. Ulrich Leinhos-Heinke

© 1996-2018


zur

übergeordneten Seite


Parallele Seiten:

Curriculum Vitae

Update dieser Seite: 2018-01-29a

2013-2015

Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaften im FB 02 der Johannes Gutenberg-Universität

2011-2012

Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar im FB 05 der Johannes Guten- berg-Universität Mainz

 

 

2010

Mitorganisator der Tagung Gut und Böse zur Erstausgabe der IZPP - Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 26. März 2010

seit 2009

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der IZPP - Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik Bad Schwalbach / Mainz

2008

Mitarbeit bei der internationalen BIOS-Tagung Life – Body – Person – Intercultural Aspects of an Intricate Relationship an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 25.-27. April 2008

 

 

2007-2016

Beauftragter für den Datenschutz an der BBS 1 Mainz

2007-2016

Fortbildung zur Praktikumsbetreuenden Lehrkraft und Entwicklung des Konzepts zur Betreuung der Orientierenden Praktika an der BBS 1
(mit Koll.' K. Zimmermann)

 

 

2006-2010

Mitarbeit im interdisziplinären DFG-Projekt BIOS - Boundary Questions of Life mit Mitgliedern u.a. des FB Biologie und des Philosophischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; 2008-2010 Betreuung der BIOS-Website

 

 

seit 2000

Mitglied in mehreren fachdidaktischen und Lehrplankommissionen

1993-2001

Mitarbeit / Leitung des Referats für Grundsatzfragen des mathematisch-natur- wissenschaftlich-technischen Unterrichts, ökologische Bildung und Gesundheit an Schulen im Bildungs- und Wissenschaftsministerium Rheinland-Pfalz

 

 

seit 1993

Studienrat, seit 1999 Oberstudienrat an der Berufsbildenden Schule Mainz 1 Gewerbe und Technik: Unterricht in den Fächern/Lernfeldern Biologie, Psychologie, IT-Systeme, Projektmanagement, Berufliche Kommunikation, Deutsch/Kommunikation, Kommunikation/Präsentation; Ausbildung von Praktikantinnen/ Praktikanten (Bachelor of Education) und Anwärterinnen/Anwärtern (Referendariat) für das Lehramt an BBS; Herausgeber der Online-Zeitschrift i-Journal für angewandte Fachinformatik und Systemelektronik - iJ@FS

 

 

16. Sept. 1993

2. Staatsexamen für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen

1991-1993

Vorbereitungsdienst am Seminar für Berufsbildende Schulen (BBS) Mainz: Biologie, Deutsch, Informatik

 

 

1989-1991

Deutscher Delegierter im Arbeitsausschuss Education der European Federation of Biotechnology EFB

1988-1991

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (AT): Deutsche Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie DECHEMA, Frankfurt am Main, und Goethe-Universität Frankfurt am Main: BMFT-Projekt Sicherheit in der Biotechnologie

 

 

30. Juni 1988

Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften durch den FB Biologie mit der Dissertation: Corticale Inaktivierung durch Gefrierkühlung - eine Methode zur Analyse der corticogenicularen Rückkopplung; gefördert durch Hans-Böckler-Stipendium des DGB

1987-1988

englisch-deutsche Übersetzungen von neurobiologischen Artikeln aus Scientific American für Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg

1987

Grundsemester Aufbaustudium Journalistik, Schwerpunkt Wissenschaftsjounalistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1986

Organisation des Kongresses Organization of Structure and Function in the Brain, Werner-Reimers-Stiftung, Bad Homburg, 16.-19. September 1986

1984-1987

Promotionsstudium bei Prof. Dr.-Ing. W. v. Seelen, Arbeitsgruppe Neuro- informatik, Abteilung Biophysik (Lehrstuhl Prof. Dr. C. v. Campenhausen) im FB Biologie und Prof. Dr. W. Fröhlich, Institut für Psychologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

 

20. Juni 1983

1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien

1980-1985

Mitglied der Studienreformkommission Biologie beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister

1975-1983

Studium der Fächer Biologie und Deutsch für das Lehramt an Gymnasien, Begleitstudium in Philosophie und Pädagogik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1972

Allgemeine Hochschulreife (Oranien-Gymnasium Wiesbaden)

1953

geb. in Wiesbaden


Template: L-H_V15e - Upload: 18-01-29 19:56

Z 

E-Mail
dienstlich:

BBS1 Mainz:
Ulrich.Leinhos-Heinke
@BBS1-Mainz.de

 

Sprechstunden

Universität Mainz:
NUR nach besonderer
Vereinbarung per E-Mail

BBS1 Mainz:
Raum C 211 oder C212
NUR nach Vereinbarung
per E-Mail

 

Zur Person

Curriculum Vitae

 

Publikationen

Philosopie der Biologie